Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Donnerstag, 22. Oktober 2015

NSA: Geheime UFO-Akten sind online einsehbar!

Zensiert, aber öffentlich: In einem Top-Secret-Bericht hatte die NSA schon vor Jahrzehnten verschiedene UFO-Sichtungen beschrieben. 1980 gelang es der amerikanischen Initiative „Bürger gegen die Verheimlichung Unbekannter Flugobjekte“, die NSA erfolgreich zu verklagen.
Hier ein Auszug zu drei Sichtungen, die in einem der Dokumente beschrieben wurden. Kritische Informationen wie Ortsangaben wurden editiert und teilweise geschwärzt. Oft wird behauptet, die Objekte hätten “Werbeballons“ oder Satelliten gewesen sein können.
bild1
1. UFO-Geschwader taucht täglich am Radar auf
Regelmäßig zwischen 19 und 21 Uhr tauchte eine Gruppe UFOs auf einem Radar auf. Dabei flogen maximal acht Stück von ihnen gegen den Wind in über 15.000 Meter Höhe. Die Objekte seien gelb oder grün gewesen und „schwebten über dem Gebiet“. Den genauen Ort verschweigt die NSA.
Experten des Militärs, ein ziviler Meteorologe und ein weiterer Wissenschaftler sollten das Phänomen untersuchen. Im Bericht hieß es dann: “Möglicherweise ist dieses UFO eine Art Hightech [geschwärzt] Gerät, das weit weg erscheint, obwohl … [geschwärzt] vermutet wird.” Und: “Möglicherweise sind dies Reflexionen von [Wort gelöscht] und / oder [Wort gelöscht] Werbe-Ballons, was von der Windrichtung in der Flughöhe des UFOs abhängt.”
UFOs und Atomwaffen
„Vier verlässliche Amerikaner“ hätten die UFOs gesehen und sie als mögliche „Satelliten“ oder „Weltraummüll“ bezeichnet. Einer der vier Sachverständigen war ein erfahrener Satelliten-Experte. Obwohl seine Aussage speziell geschwärzt wurde und deshalb teilweise unlesbar ist, legt sie nahe, dass er Ähnlichkeit mit einem Satelliten sah: “Er wies darauf hin, diese Beobachtung, die [geschwärzt] draußen [geschwärzt] gemacht wurde, sei von [unlesbar] Art gewesen, ein gelbliches Objekt auf stabilem Kurs.”
bild2
2. Geschwader von 33 grünen und gelben UFOs
Auch an anderer Stelle wurden bis zu 33 UFOs in Gelb oder Grün beschrieben, die über ein nicht genauer benanntes Gebiet schwebten. Wieder hieß es, es bestehe die Chance, dass diese UFOs „eine Art Hightech-[geschwärzt] Geräte“ seien, die „weit entfernt aussehen“. „(…) Die plausibelste Erklärung für diese UFOs ist, dass sie entweder [geschwärzt] oder [geschwärzt] Werbe-Ballons sind.”
bild3
3. Ein großes UFO teilt sich in drei kleine
UFO-Augenzeugen berichten öfter von vielen kleinen UFOs, die aus einem großen Mutterschiff herauskommen. In einem der NSA-Berichte scheint sich das Ausgangsobjekt in drei Teile gesplittet zu haben:
“[Geschwärzt] sah einen länglichen Feuerball sich bewegen … [geschwärzt] … in hoher Geschwindigkeit. Nachdem er einige Entfernung zurückgelegt hatte, teilte er sich in drei Feuerbälle auf,” so der schwer zensierte Bericht. Und wieder werden Werbe-Ballons oder Satelliten als Erklärung vorgeschlagen.

Keine Kommentare: