Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 19. Juli 2017

Jesuiten Papst Franziskus warnt vor eine Beziehung zu Jesus: DIES SEI GEFÄHRLICH UND SCHÄDLICH

Papst Franziskus ist gefilmt worden als er vor einigen Wochen 33.000 seiner (schlaf)Schafe versuchte, sie weg von Jesus Christus zu steuern. Er warnte, dass "eine persönliche Beziehung mit Jesus ist gefährlich und sehr schädlich sei". Wenn man mit jahrhundertelangen christlichen Traditionen zerbricht, sagte Papst Franziskus vor der Menge in Rom, dass "eine persönliche, direkte, unmittelbare Beziehung zu Jesus Christus da diese gefährlich und schädlich sei" um jeden Preis vermieden werden muss, um Angst zu erwecken, dass er ein unehelicher Papst mit einer unheimlichen Agenda ist. Die Rede, die am 25. Juni stattfand, lies so einige katholische Augenbrauen hochwandern als er dies verkündete. Das ist das wahre Gesicht unseres liberalen "Jesuiten" Papst. 


Letzte Woche sagte Papst Franziskus der italienischen Zeitung La Repubblica, dass die Vereinigten Staaten von Amerika "eine verzerrte Weltanschauung" haben und die Amerikaner von einer Weltregierung so bald wie möglich "für ihr eigenes Gut" regiert werden müssen Er forderte auch "eine eine Weltregierung" und "politische Autorität" und argumentiert, dass die Schaffung der einen Weltregierung erforderlich ist, um wichtige Themen wie "Klimawandel" zu bekämpfen. 



PAPST FRANCIS: BEZIEHUNGEN MIT JESUS ​​SIND GEFÄHRLICH argumentiert, dass die Schaffung der einen Weltregierung erforderlich ist, um wichtige Themen wie "Klimawandel" zu bekämpfen.
 


PAPST FRANCIS: BEZIEHUNGEN MIT JESUS ​​SIND GEFÄHRLICH 

Papst Franziskus ist entschlossen, seine Herde von Jesus zu lenken. Der Papst, der im Vatikan islamische Gebete hielt und später seine Anhänger warnte, nicht in eine persönliche Beziehung zu Jesus einzutreten, ist ein Betrüger mit einer unheimlichen Agenda. Der Jesuit-Papst ist ein wichtiger Akteur im Plan, um eine neue Weltordnung einzuleiten, die entschlossen ist, seine Herde zu täuschen, während sie sich der globalen Kabale widmet. 

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Da wird jahrhundertelang jahrtausendelang Jesus Christus als unser Heiland gepredigt - der Jesus Christus auch ist und bleibt - und in die Köpfe der Menschen indoktriniert dann kommt so ein Jesuitenpapst daher gelaufen und verdreht unsere Geschichte weiterhin so wie viele andere Agenten ich meine Päpste vor ihm vor Franziskus
Was für ein Lügner ein äusserst schlechter obendrein
Und das im Gewande
Dazu werden Lügen von diesem Papst verbreitet über das Klima
Es gibt kein Klimawandel
Hierdurch soll nur Geld in die Kassen der Eliten Politiker gespült werden für andere Dinge
Der Klimawandel ist ein vollkommen normaler Vorgang aufgrund des Aufstiegs unserer Welt in eine andere in die 4 Dimension
Wer Jesus Christus verleugnet Jesus Christus als gefährlich als schädlich diffamiert brandmarkt ist es nicht wert das man ihn auch nur beachtet geschweige ihm zuhört
Jesus Christus ist das Licht das die Dunkelheit erhellt wovor Franziskus und seine Gehilfen die Jesuitenfreunde grosse Angst haben
Das sollten sie auch
Denn jetzt ist die Zeit gekommen wo die katholische Kirche Rechenschaft wird ablegen müssen über ihre begangenen Verbrechen den Menschen gegenüber
Selbst 12 jährige wurden auf Befehl Anordnung der katholischen Kirche auf Scheiterhaufen verbrannt
Das deshalb weil diese 12 jährigen Jungen das Wort Jesus Christus verbreiteten die wahre Wahrheit.
Kriege Verfolgungen Morde Diebstähle Verleugnungen Pädophile das trinken von menschlichem Blut satanische Kulte Rituale Lügen über das wahre Leben Jesus Christus und vieles andere mehr
Das ist wovor die katholische Angst hat nämlich das diese barbarische Kirche Rechenschaft ablegen wird müssen
Wer den Worten dieses Jesuiten glaubt hat nicht verdient Jesus Christus als den Erlöser anzusehen
Jesus Christus lebt in jedem von uns ist Teil seines selbst
Jesus Christus hat Nächstenliebe gepredigt Menschen geheilt hungernde gesättigt durstigen zu trinken gegeben das wahre Wort Gottes gepredigt
Das absolute Gegenteil hiervon. ..die katholische Kirche mit ihren Pfaffen
Weg mit einem Papst der sich so äussert über unseren Jesus Christus
Nur Lügen Gefährlichkeit Unehrlichkeit bestimmt das Dasein der katholischen Kirche
Zur USA soviel
Diese unmenschliche Politik der USA hat sich selbst dorthin gebracht wo sie jetzt ist
Soll die USA diese Problem selbst lösen
Die kennen noch nicht einmal Eierkocher
Was für ein fortschrittliches Land
Wortwörtlich

Anonym hat gesagt…

Bullshit, recherchiert mal richtig als so einen Scheiß in Umlauf zu bringen. Hauptsache ihr seid aufgeklärt und verbreitet die Wahrheit! Wo habt ihr den Müll her? Wenn es um die Kirche geht, macht ihr alle mit, und glaubt bedingungslos alles was im Umlauf ist.

Anonym hat gesagt…

Jesus lebt heute und morgen er wird Sieger bleiben.

Anonym hat gesagt…

#Pedogate #Pizzagte #ClintonFoundation #DisneyHollywood #Jesuiten
#Darknet_Kinderhandel

https://philosophia-perennis.com/2017/07/15/zornausbruch-im-vatikan-us-katholiken-deckten-die-verwicklung-des-papstes-in-das-soros-netzwerk-auf/

Jörg Peter Böhmer hat gesagt…

Recherchieren ist gut. Dieser Artikel enttarnt die Machenschaften der Kirche als großer Verführer ganz klar, genau so wie es ist.

Die katholische Kirche hat soviel mit Gott zu tun, wie eibe Banane mit einer Toilette! - Nichts!

Helmut Nater hat gesagt…

Ohne das ich nun zu diesem Thema Kirche viel zu sagen hätte,bleibt aber die Tatsache das dieser Pabst eigentlich gar keiner ist.Es ist immer noch der Ratzinger denn er ist zurückgetreten worden-was nicht zulässig ist.
Der Franziskus wurde uns als Pabst der Armen verkauft aber er ist alles andere als das.Er hat als Aufgabe die Globalisation zu puschen,nur deshalb mußte Ratzinger weg.
Wie wir inzwischen an zahlreichen Handlungen sehen geht alles nur auf dieses eine Ziel zu.GLOBALISATION!Dazu muß Europa mit massenhaft Andersgläubigen überschwemmt werden.Da werden Füße gewaschen und Religionen verschmolzen um alle Nationen zu verquirlen.Haben wir keine anderen Sorgen?

Anonym hat gesagt…

Bitte den Papst richtig zitieren: Eine Beziehung mit Jesus AUßERHALB der Kirche hält Papst Franziskus für gefährlich, weil dadurch Jesus und Kirche gegeneinander aufgespielt werden können.

Florencia Chueke hat gesagt…

Es stimmt nicht was sie sagen. Ich bin nicht Katholik sodern freikirchlich und der Papst sagt dass eine Gemeinde sehr wichtig ist. Er spricht von den Christen die nicht in Gemeinden gehen und in diesen Fall hat er Recht.

Andreas Löschner hat gesagt…

Dann zahl mal schön weiter Kirchensteuern und bring den Herren da oben Reichtum und Wohlstand( Die Katholiche Kirche ist die reichste Institution auf dieser Erde). Jesus Christus hat nie für seine Menschlichkeit irgend etwas verlangt und ist dadurch bettelarm geblieben(außer im Herzen). Genau deshalb spricht er von der Gefährlichkeit AUßERHALB der Kirche.... Man, man, man, wenn die Menschheit aufwacht, dann wird die Dunkelheit in der Kirche sichtbar...

Anonym hat gesagt…

Eine persönliche Beziehung zu Jesus zu haben, ganz besonders außerhalb der Kirche, ist die größte Gefahr dieses verlogenen Papstes, denn man könnte ja die Wahrheit herausbekommen !!!

Donald hat gesagt…

Ich bin zwar auch kein Fan dieses Papstes und bin erst vor ein paar Monaten von der KK in eine Freikirche konvertiert, aber meines Erachtens verdreht die Meldung das vom Papst Gesagte ganz erheblich. Er meint doch (wenn man das Video hört) offensichtlich nur, dass jede/r Christ/in Glaubesgeschwister braucht, d.h., keiner glaubt für sich allein. Das allerdings scheint mir geradezu eine Selbstverständlichkeit zu sein. Ob man diese Leute, die für Jesus brennen, aber so zahlreich in der KK finden dürfte, will ich mal dahingestellt sein lassen.

Anonym hat gesagt…

da hast Du recht, Soros und Obama sind die Hauttratzieher, Ratzinger wollte mit den Pedofielen abrechnen


Anonym hat gesagt…

Freigeben

Anonym hat gesagt…

Total aus dem kontext gebracht. Hort es noch mal

Anonym hat gesagt…

Naja - das ist aber sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Er sagt ja nichts anderes, als "Verlasset die Versammlung nicht" - also geht in die Kirche/Gemeinde Gottes/ Gemeinschaft - und lebt das Christsein nicht ohne das.
So verstehe ich das im Kontext.
Es geht also nicht darum, dass er sagt, dass eine persönliche Beziehung zu Jesus schlecht ist. Sondern, dass es schlecht ist abgesondert von anderen Gläubigen Jesus nachzufolgen....

Anonym hat gesagt…

Das, was der Papst sagt, ist nichts neues. Die Katholische Kirche hat schon immer behauptet, dass ausserhalb der Kirche (als Mediator) keine Erlösung zu finden sei. Eine andere Sache ist natürlich, ob es auch wahr ist, wovon die Kirche in dieser Hinsicht überzeugt ist...

Anonym hat gesagt…

Ich würde mich Lieber auf dem Scheidehaufen Ferbrenen Lasen
als Meinen HERRN und Heiland Jesus Christus zu Verleuknen

Sindi Al Meter hat gesagt…

Beziehungen mit Jesus außerhalb der katholischen Kirche sind gefährlich!? Also es mir jetzt auch egal und gleich. Das Thema ist zu komplex, und da blickt auch keiner mehr richtig durch.

Anonym hat gesagt…

Alles hat mit Gott zu tun!!!

Anonym hat gesagt…

Amor=Liebe
Roma=?
Ist es nicht der Teufel,der Angst vor Jesus hat?
Warum haben Prinzen Haifischzähne?
Um allen Kuchen allein zu essen.

Anonym hat gesagt…

Richtig! ...sie fürchten den wahren Jesus, der bereits unterwegs ist.

Anonym hat gesagt…

Nur weil etwas tausendjährigen für richtig gehalten wird, heisst es nicht, dass es richtig sein muss und ist nicht Luzifer der.lichtbringer? ;)

Anonym hat gesagt…

wie wahr, weise Worte. Gott segne Dich

Anonym hat gesagt…

Richtig Amen !!!!!

Anonym hat gesagt…

Ich bin Christ. Ich werde mir meinen Glauben an Jesus nicht ausreden lassen. Von einem Pabst wie diesem der auf zwei Hochzeiten tanzt kann ich mir nix anschauen. Sowas ist kein Gottesmann.